Fenster aus Eisen

Fenster aus einem Eisenrahmen

Falls Sie ein Haus besitzen oder eines bauen bzw. erwerben möchten, haben Sie sich sicher schon überlegt, bei wem Sie am besten Fenster kaufen. Bei diesem Thema sollten Sie die folgenden Unterteilungen beachten:

  • Was für ein Fenster will ich kaufen?
  • Bei welchem Händler kaufe ich mein Fenster?

Was für ein Fenster will ich kaufen?

Bevor Sie eines oder mehrere Fenster kaufen, überdenken Sie logischerweise, was für ein Fenster es werden soll.

Je nachdem, ob Sie ein Haus neu bauen oder diverse Fenster kaufen möchten, um andere zu ersetzen, kaufen Sie eine unterschiedliche Anzahl von Fenstern mit verschiedenen Zielvorstellungen. Davon hängt abschließend auch die Menge der Fenster ab, die Sie kaufen.

Dann müssen Sie natürlich die Maueröffnung am Haus ausmessen und eine geringfügige Toleranz einbeziehen, was bedeutet, sofern die Wandöffnung zum Beispiel eineinhalb Meter breit ist, muss das einzubauende Fenster etwas schmaler sein.

Danach sollten Sie sich Gedanken machen, wie Ihr Fenster aussehen soll. Die meisten Fensterkonstruktionen bestehen meistens aus Kunststoff, Aluminium oder Holz. Jeder dieser Stoffe bringt dabei seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich.

Wenn Sie hölzerne Fenster kaufen, müssen Sie auf jeden Fall berücksichtigen, dass diese einerseits hübsch, aber auch wetteranfällig sind und regelmäßig mit Schutzlack beschichtet werden müssen.

Rahmenkonstruktionen aus Aluminium wiederum bieten die besten Dämmeigenschaften, sind im Großen und Ganzen beim Erwerb aber auch am kostspieligsten. Fensterrahmen aus Kunststoff letzten Endes sind in der Beschaffung relativ günstig und bieten dennoch eine gute Dämmwirkung.

Ganz nebenbei: Selbstverständlich ist es auch wichtig, wie viele Gläser das Fenster haben soll. Fenster, die Sie erstehen können, sind heutzutage mindestens zweifachverglast, Fenster für Passivhäuser verfügen sogar über drei Gläser und darüber hinaus befinden sich in den Zwischenräumen spezielle Gase, die die Dämmwirkung noch weiter erhöhen. Bei Kunststoff- und Aluminiumfenster sind die Rahmen außerdem mit Hohlräumen zur verbesserten Isolation ausgestattet.

Je nach Ihren Wünschen können Sie selbstverständlich noch Zusatzfunktionen ordern. Es gibt beispielsweise Fenster, die besonders bruchsicher sind oder Fenster, die bereits einen integrierten Insektenschutz am Rahmen besitzen. Auch brandfeste Fenster sind erhältlich und bei einigen Gebäuden sogar erforderlich.

Bei welchem Händler kaufe ich mein Fenster?

Bei wem Sie Ihr Fenster kaufen, ist auch davon abhängig, für welchen Zweck Sie es kaufen und welche Anzahl an Fenstern Sie brauchen. Wenn Sie Ihr Haus neu bauen und es ein Haus aus dem Musterkatalog ist, wird ihr Bauunternehmer sicher einen günstigen Kontrakt mit einem Fensterbauer besitzen. In diesem Fall werden Sie aller Voraussicht nach kaum Mitspracherecht besitzen, wo Sie das Fenster kaufen. Alternativ können Sie Ihre Fenster auch beim Tischler Ihres Vertrauens kaufen.

Wenn Sie größere Stückzahlen in kurzer Zeit kaufen wollen, kann sich aber auch ein Blick ins Internet lohnen. Immer mehr Händler verlagern ihre Präsenz nämlich auch in den Onlinebereich. Hier locken hervorragende Preise, kurze Lieferzeiten und sichere Zahlungsmethoden.

Bei großen Herstellern selbst können Sie jedoch in der Regel nicht bestellen. Davon abgesehen haben Sie beim Fenster Kaufen zahlreiche Möglichkeiten für jede Anforderung.

Wie transportiere ich das Fenster?

Vielleicht haben Sie ja ein gebrauchtes Fenster privat erworben und transportieren es auch selbst zur Baustelle. In dieser Situation müssen Sie auf jeden Fall beachten, dass Sie das Fenster nicht liegend transportieren. Das Eigengewicht und die Erschütterungen während der Fahrt würden das Fenster in kürzester Zeit brechen lassen, sodass Sie sofort ein neues Fenster kaufen müssten. Haben Sie schon mal einen Glaser beobachtet? Dann haben Sie sicher gesehen, dass deren Fahrzeuge immer seitlich befestigte Schienen aufweisen, in denen die Fenster hochkant befördert werden.